Jürgen Nohl +21.02.2015

12.06.2015 13:32

Wie schon in "Über uns" erwähnt, hat Jürgen mit mir zusammen "Schattenspiel" ins Leben gerufen. Die Pläne die wir hatten, können wir nun nicht mehr zusammen verwirklichen, denn Jürgen hat am 21.02.2015 den elendigen Kampf gegen den Krebs verloren und befindet sich jetzt in "hoffentlich" besseren Gefilden.

Die Lieder die auf unserer CD erscheinen werden tragen zum größtenteil seine musikalische Handschrift, auch wenn sich der Sound der Band doch erheblich verändert hat. Aber ich bin mir sicher das ihm das ziemlich gut gefallen würde, denn er hat die Band in ihrer jetzigen Besetzung ja noch erlebt und mit allen gespielt. Jürgen war der festen Meinung das wir jetzt die bestmögliche Besetzung, auch von den Charakteren her, zusammen hätten.

Es wird allerdings ein Lied geben welches wir nicht mehr spielen werden und das ist "Tage der Sonne". Das Lied, ein ursprüngliches Instrumentalstück, ist auf einer Probe von Jürgen und mir entstanden. Nach ein paar Weizen und ein paar Malts, fing Jürgen wie so oft an vor sich "hinzuklimpern" und dabei viel mir ein Gedicht von meinem Freund Heiko Tessmann ein. Nachdem ich die Worte, natürlich mit Heikos Gehnemigung, ein bißchen hin und her geschubst habe, war das Instrumentalstück dann innerhalb weniger Minuten, kein Instrumentalstück mehr. Es ist schwer zu erkären, aber das Stück hatte für uns beide irgendwie was besonderes, eigentlich ist es gar nicht zu erklären. Ich werde das Stück ohne Jürgens Art des Gitarrenspiels nicht mehr singen wollen und ich glaube ich würde auch ein ziemlich großes emotionales Problem bekommen, deshalb werden wir es nicht mehr spielen. 

Wer es allerdings mal hören möchte, kann das gerne auf YouTube machen. Dort gibt es ein kleines Video zu dem Lied. Aufgenommen wurde das ganze Live im Proberaum, daher erfüllt die Aufnahme keine profesionellen Ansprüche, ist aber durchaus gut hörbar : https://www.youtube.com/watch?v=sjAMEzNAtkY

 

Jürgen war, wie ich auch, ein großer Anhänger des "Southern- Rock" und deshalb hier mein persönlicher Gruß : " Jetzt bist Du frei ! So keep on flyin` Freebird !  Ich habe es Dir versprochen : Ich halt die Fahne hoch ! Aber Du fehlst mein Freund, Du fehlst !"

 

Ich werde Dich nicht vergessen, die Band wird Dich nicht vergessen und wir freuen uns alle mit Dir zusammen Musik gemacht haben zu dürfen.

 

Wir sehen uns wieder und bis dahin mach`s gut, wo immer Du Dich da oben auch gerade rumtreiben magst.                                                   

Der Herr, es war mir eine Ehre (Du weißt Bescheid)

In Freundschaft Heiko